Zurück zur Nachrichtenübersicht

Wiederverwertung von Altmaterialien: Desso und rENs bringen ihre neu behandelte, rot gefärbte Teppichkollektion re-vive auf den Markt.

04 April 2014

Desso, das weltweit agierende Unternehmen für Teppiche, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge, und das niederländische Design-Duo rENs, bringen bei dem prestigeträchtigen Einrichtungs- und Design-Event in Mailand, dem Salon Internazionale del Mobile vom 8.-13. April, die neue Teppichkollektion "re-vive" auf den Markt. 

re-vive

 

Renee Mennen und Stefanie van Keijsteren von rENs haben ein kreatives Konzept entwickelt, indem sie Färberröte mit verschiedenen Materialien und Objekten interagieren ließen, um etwas Neues und Einzigartiges zu schaffen. Bei ihrer jüngsten Zusammenarbeit mit Desso haben sie die Färberröte auf alte Teppiche aufgetragen, die sie mit hilfe ihres von Hand durchgeführten Färbeverfahrens in neue Läufer mit überraschend aufregender Ausstrahlung verwandelt haben.

Die Designer haben nun durch ihr Färbeverfahren völlig neuartige, begehrte Kunstobjekte kreiert und konnten damit beweisen, dass man Altmaterialien nicht unbedingt wegwerfen muss, sondern auch sehr gut wiederverwerten kann. In diesem Fall hat die Farbe Rot noch eine weitere Bedeutung - sie signalisiert nämlich, dass heute nach wie vor zu viele Dinge unnötig weggeworfen werden. Doch in einer Welt, in der die Ressourcen begrenzt sind, sollte die Industrie umdenken und Produkte nicht mehr einfach entsorgen, sondern überlegen, wie sie wiederverwertet werden können.

Bei der Veranstaltung in Mailand werden die Designer ihr kunsthandwerkliches Färbeverfahren live vorführen und auf diese Weise zeigen, wie jedes einzelne Verfahren einmalige neue Farbnuancen und -effekte hervorbringt und damit jeden Teppichläufer zu einem Unikat macht.

„Wir freuen uns, mit diesen vielversprechenden Designern zusammenarbeiten zu können. Ihre Idee, völlig neuartiges Kunsthandwerk aus alten Materialien zu erschaffen, unterstreicht unsere permanenten Bemühungen zur Förderung einer nachhaltigen Wirtschaft und verdeutlicht zudem, wie wertvoll Abfall sein kann.“

Rob Peters, Managing Director von Desso

Die Zusammenarbeit mit rENs zeigt, wie tatkräftig Desso junge Talente in der Design-Community unterstützt. Gemeinsam mit ihnen hat das Unternehmen eindrucksvoll bewiesen, wie mächtig Kreativität sein kann, wenn es um die Lösung einiger Probleme der Welt geht, während es den Verbrauchern gleichzeitig aufsehenerregende Produkte anbietet.

Kreativität ist ein ganz wesentlicher Faktor des Innovationsprogramms von Desso. Mindestens ebenso bedeutsam ist die Funktionalität und das Prinzip Cradle to Cradle®; eine mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft verbundene Philosophie, in der die Waren in einem gesunden, giftstofffreien, geschlossenen Zyklus wiederaufgearbeitet, wiederverwendet oder recycelt werden. Im Mittelpunkt der Cradle to Cradle®-Philosophie steht die Idee "Abfall ist Nahrung und dass sowohl Designer als auch die Industrie in Bezug auf die Art des Produktionsprozesses umdenken sollten, um sich dem geschlossenen Kreislaufsystem anzupassen und auch, um neue Wege zur Wiederverwendung alter Materialien zu finden.

Weitere Informationen: www.rens-desso.com

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email