Zurück zur Nachrichtenübersicht

NMa genehmigt Übernahme von Enia durch DESSO

09 März 2010

Die niederländische Wettbewerbsbehörde NMa hat die Übernahme der Enia Carpet NL Holding BV durch die DESSO Group genehmigt. DESSO hatte im vergangenen Monat angekündigt, die gewinnbringenden Unternehmensteile der Enia Carpet NL Holding BV – mit einem Umsatz von € 50 Millionen im Jahr 2009 – zu übernehmen.

Enia entwickelt, produziert und verkauft unter den bekannten Markennamen Parade und Bonaparte Teppiche für den Verbrauchermarkt, insbesondere in den Niederlanden, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerdem liefert Enia Teppiche für den europäischen Büromarkt.

Starke Marktposition
Stef Kranendijk, CEO der DESSO Group: „Wir hatten zwar erwartet, dass die NMa die Übernahme genehmigen würde, freuen uns aber natürlich sehr über diese formale Bestätigung. Mit der Übernahme von Enia verstärken wir unsere Position auf dem europäischen Teppichmarkt  und etablieren uns ergänzend zu unserer starken Stellung im gewerblichen Markt nun auch auf dem Verbrauchermarkt. Damit sind wir Marktführer in den Niederlanden  und  zweitgrößter Akteur auf dem deutschen Markt.“

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email