Neue, nachhaltige Wege gehen

Unter der sozialen Verantwortung unseres Unternehmens verstehen wir vielerlei Dinge. Dazu zählt unsere Verantwortung, ein Geschäftsmodell umzusetzen, das wirtschaftlich rentabel ist und positive Auswirkungen auf Mensch und Umwelt bietet.

Time for Change_Image

 
In einer Welt mit knappen Ressourcen ist ein lineares Wirtschaftssystem nach dem Grundsatz "take, make and dispose" nicht nachhaltig. Es gibt einen besseren Weg: die Umstellung des Geschäftsmodells, sodass Produkte im Sinne einer Kreislaufwirtschaft hergestellt werden, nach dem Vorbild der Natur. Wir sind davon überzeugt, dass Unternehmen ihre Geschäftsmodelle auf die Kreislaufwirtschaft umstellen müssen. Die Waren und Materialien sollen wiederverwendet und recycelt werden.

Inspiriert vom Cradle to Cradle-®-Konzept, brachte das Führungsteam, darunter der derzeitige CEO Alexander Collot d'Escury, Desso auf seinen derzeitigen Kurs. Die gesamte Produktpalette soll bis 2020 nach den Cradle to Cradle®-Prinzipien hergestellt werden.

In Nachahmung des ununterbrochenen Kreislaufs der Natur fordert dieses Konzept Unternehmen dazu auf, ihre Materialien und Designprodukte so einzusetzen, dass sie keine schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen haben. Im weiteren Sinne beinhaltet das die Verwendung von positiv bewerteten Materialien1), sodass die Waren nach ihrem nutzbaren Leben zurückgegeben, die Materialien recycelt und zu neuen qualitativ hochwertigen Produkten verarbeitet werden können. Dabei entstehen zwei Materialströme, ein technischer und ein biologischer. Im Rahmen des technischen Materialstroms gelangen die Materialien erneut in den Herstellungsprozess und bilden die Grundlage für die Fertigung neuer Waren. Die Materialien des biologischen Materialstroms können als Nährstoffe dem Boden wieder zugeführt werden.

Beide Fälle folgen dem Beispiel eines natürlichen Ökosystems, da alle Materialien in einem ununterbrochenen Kreislauf für neues Wachstum verwendet werden.

Die Umsetzung allerdings ist alles andere als einfach. Es müssen viele komplexe und strenge Prüfverfahren durchlaufen werden, um sicherzustellen, dass ein Produkt alle fünf Kriterien  des Cradle to Cradle CertifiedCM-Programms erfüllt. Diese wurden von den Gutachtern der Cradle to Cradle®-Zertifizierung festgelegt und von den Mitentwicklern des Konzeptes, dem deutschen Chemiker und ehemaligen Greenpeace-Wissenschaftler Prof. Dr. Michael Braungart und dem US-amerikanischen Architekten William McDonough formuliert.

Desso ist davon überzeugt, dass das Unternehmen dank seines Engagements im Rahmen der Cradle to Cradle®-Philosophie und seines Übergangs zur Kreislaufwirtschaft Rohstoffe effizienter einsetzt, seinen ökologischen Fußabdruck verbessert und gesündere Komponenten für seine Materialien entwickelt, die den Endverbrauchern zugutekommen.

1) Positiv bewertet = alle Ausgangsstoffe wurden nach den Cradle to Cradle®-Bewertungskriterien entweder als grün (optimal) oder gelb (akzeptabel) bewertet. Beschrieben im Cradle to Cradle CertifiedCM-Programm, Version 2.1.1, erstellt von MBDC (McDonough Braungart Design Chemistry) im September 2008, aktualisiert im Januar 2011. 

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email