Diese Website benutzt CookiesWeitere InformationenHide message

Cradle to Cradle®

Ein Cradle to Cradle®-Unternehmen zu sein, bedeutet, die allgemeinen Begriffe der Nachhaltigkeit zu übersteigen

Bis 2020 müssen alle unsere Materialien frei von Giftstoffen sein, die potenziell schädliche Auswirkungen haben könnten (obwohl sie gesetzlich zulässig sind, sind bestimmte chemische Komponenten nicht unschädlich genug, um eine Cradle to Cradle®-Zertifizierung zu erhalten). Zudem setzen wir erneuerbare Energien ein, die speziell konzipierten Waren können zurückgegeben und die Materialien für die Herstellung neuer, hochwertiger Produkte verwendet werden. Dadurch müssen die Grundstoffe der Erde nicht länger beansprucht werden, um die weltweit steigende Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Vision Unternehmen und Privatpersonen ein Leben in Wohlstand ermöglicht und gleichzeitig dafür sorgt, dass wir die Verantwortung für das empfindliche Ökosystem und die begrenzten Ressourcen unseres Planeten übernehmen. Das Konzept behandelt drei der Hauptprobleme, mit denen wir momentan konfrontiert werden: Giftstoffe in Materialien, Klimawandel und Rohstoffknappheit. Außerdem wollen wir, dass alle unsere Handlungen positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben. Folgende fünf Kriterien müssen Desso und andere Cradle to Cradle®-Unternehmen erfüllen:

Desso Material health

1) Unschädlichkeit von Materialien - Unternehmen müssen dafür sorgen, dass alle chemischen Ausgangsstoffe ihrer Produkte positiv bewertet sind (entweder optimal/grün oder akzeptabel/gelb). Die Stoffe werden anhand unterschiedlicher Kriterien der Umweltverträglichkeit und der menschlichen Gesundheit klassifiziert. Alle Ausgangsstoffe, die als rot (hohes Risiko) oder grau (nicht kategorisierbar) eingestuft werden, müssen aus dem Verkehr gezogen und ausgetauscht werden.

Desso hat dieses Kriterium mit seiner neuen DESSO EcoBase®-Rückenbeschichtung erfüllt. Diese enthält eine polyolefinbasierte Schicht, die zu 100 % in Dessos eigenem Herstellungsprozess risikolos recycelt werden kann. Die Teppichfliesen mit Desso EcoBase® wurden mit der Cradle to Cradle®-Silberzertifizierung ausgezeichnet, da sie bis zu 97 % aus positiv bewerteten1) Materialien bestehen (grün oder gelb).

Material Reutilization

2) Wiederverwendung von Materialien - Unternehmen müssen in der Lage sein, die Materialströme zu bestimmen, wenn das Produkt nach seiner Nutzung zurückgegeben wird. Diese werden entweder dem Herstellungsprozess (technischer Bereich) oder der Erde (Biosphäre) als Nährstoffe zugeführt.

Im Mittelpunkt der Cradle to Cradle®-Philosophie steht die Idee "Abfall ist Nahrung". Im Falle von Teppichböden hat Desso also eine Technologie entwickelt, mit der Teppiche zurückgenommen und deren Materialien recycelt oder wiederverwendet werden können.

Heute nehmen wir gebrauchte Teppichböden von unseren Kunden und Konkurrenten zurück und trennen das Garn und andere Fasern von der Rückenbeschichtung. Dadurch entstehen zwei Hauptmaterialströme, die recycelt werden können. Nach einer zusätzlichen Reinigungsstufe wird das Garn (mit der erforderlichen Reinheit) zur Produktion neuer Garne an den Garnhersteller zurückgegeben. In dem gesamten Prozess wird zur Kompensierung der Verluste und Verfahrensineffizienzen auch ein gewisser Anteil ungebrauchten Rohmaterials benötigt. Heutzutage wird die Bitumen-Rückenbeschichtung als wertvoller Rohstoff für den Straßen- und Dachbau recycelt. Sämtliche nicht recycelbaren Bestandteile werden als sekundärer Kraftstoff in der Zementindustrie eingesetzt.

Im Fall von Polyamid-6-Garn erfolgt dieser Prozess bei Aquafil, einem unserer Garnlieferanten. Aquafil hat im eigenen Regenerationswerk eine Technologie zur kontinuierlichen Herstellung von neuen Polyamid-6-Teppichgarnen aus gebrauchten Polyamid-6-Teppichgarnen entwickelt.

Desso Renewable energy

3) Nutzung erneuerbarer Energien - Eines der drei Grundprinzipien von Cradle to Cradle® (neben "Abfall ist Nahrung" und der Förderung der Vielfalt nach dem Vorbild der Natur) besteht in der Nutzung verfügbarer Sonnenenergie. Das bedeutet, dass die eingesetzte Energie so weit wie möglich erneuerbar sein muss. Auf diese Weise können Cradle to Cradle®-Unternehmen wie Desso gewährleisten, dass der Großteil ihrer Tätigkeiten und Erzeugnisse keine schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben.

Zwischen 2007 und 2011 konnte Desso seine CO2 -Emissionen infolge der gesteigerten Nutzung "grüner Elektrizität" (hauptsächlich Wasserkraft und Biomasse) um 50 % reduzieren. Aktuell sind 25,000 m² der Bedachungen von Desso mit Solarzellen bedeckt. Desso will bis 2020 vollständig auf erneuerbare Energien umsteigen.

Desso Water Stewardship

4) Wasserverwaltung - Unternehmen, die diesen Weg einschlagen, müssen nachweisen, dass sie ihre Wasserressourcen verantwortungsvoll und effizient verwalten und dass die Abwässer, die sie aus ihren Werken in lokale Flüsse leiten, so sauber wie möglich sind.

Desso social responsibility

5) Soziale Verantwortung - Unternehmen müssen unter Beweis stellen, dass sie die höchsten Anforderungen hinsichtlich ihrer Verantwortung für die Mitarbeiter erfüllen und dass sie sich in höchstem Maße dafür einsetzen, dass auch die Unternehmen ihrer Lieferkette nicht gegen diese Standards verstoßen. Desso hat sich dafür entschieden, den internationalen SA8000-Standard einzuhalten. Dieser wurde von der Nichtregierungs- organisation Social Accountability International (SAI) etabliert und ist einer der ersten prüffähigen globalen Zertifizierungsstandards für soziale Verantwortung, der Richtlinien und Verfahren zum Schutz der Grundrechte von Arbeitskräften enthält.

1) Positiv bewertet = alle Ausgangsstoffe wurden nach den Cradle to Cradle®-Bewertungskriterien entweder als grün (optimal) oder gelb (akzeptabel) bewertet. Beschrieben im Cradle to Cradle®-Zertifizierungsprogramm, Version 2.1.1, erstellt von MBDC (McDonough Braungart Design Chemistry) im September 2008, aktualisiert im Januar 2011.

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email